Verbale Annäherung – ‚From Hand to Mouth‘

Eine Aufgabe der letzten Klausur war eine Verbale Annäherung zu Bruce Naumans Werk ‚From Hand to Mouth‘ zu schreiben. Ich habe mich für folgenden inneren Monolog entschieden:

„Ich habe einen Mund.

Ich habe einen Arm.

Ich habe eine Hand.

Ich nehme die Kraft aus meinem Arm zu sprechen, doch niemand hört mich.

Ich habe keine Augen.

Ich habe keine Nase.

Ich habe keinen Oberkörper, Beine und Füße.

Ich habe nichts außer einen Arm, einer Hand und einen Mund.

Ich bin unvollendet.

Ich fühle mich unvollendet.

Ich habe Sehnsucht nach einem vollendetem Körper. Wie gerne würde ich laufen können und die Welt mit eigenen Augen erkunden. Ich habe die Kraft und den Willen mich zu vollenden, dich ich habe keine Augen, um es zu sehen und keine Beine die passenden Materialien zu finden. – Ich bleibe unvollendet.

Manchmal bewege ich meinen Arm, um zu spüren was ich besitze und was ich überhaupt bin. Ich fasse mir an den Mund, bekomme ihn aber nicht geöffnet. Ich habe Kraft in meinem Arm, bin aber zu schwach meinen Mund zu öffnen. Bewege ich meinen Arm und meine Hand weiter, spüre ich Nichts.

Gar Nichts! Was ist das für ein Gefühl Nichts zu spüren ?

Nichts ist mein unvollendetes. Ich kenne es nicht anders.

Kann mir jemand helfen mich zu vollenden ? Mein Hilferuf ist groß „from Hand to Mouth“ oder auch „from Mouth to Hand“.

Ich spüre meinen Mund, meinen Arm und meine Hand, doch alles ist steif und schmerzt. Den Schmerz, den ich spüre, ist die Sehnsucht nach einem richtigen Körper. An einer Stelle schmerzt es besonders.

Habe ich eine Wunde? Ist es die Wunde meiner Vergangenheit? Was ist mit mir geschehen? War ich jemals vollendet? Hatte ich ein schweres Schicksal? – Ich weiß es nicht.

Niemand wird mir diese Frage beantworten können und jemals helfen können.

Ich bin unvollendet. Ich bleibe unvollendet. – „From Hand to Mouth“ .“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s