AIR Husum – Projektwoche 5.5.14-9.5.14 – Entwicklungsprozess

Bild

AIR husum kunst in der alten vhs – so lautet unser großes Projekt. 

In Gruppen durften wir uns einen Raum aussuchen und unserer Kreativität freien Lauf lassen. Meine Gruppe nennt sich MaKiJoMa. Ma steht für Mary, Ki steht für Kira, Jo steht für Johanna und Ma steht für Maiken – Jeweils die ersten zwei Buchstaben bilden unseren Gruppennamen.

Bild

 

Nach langem Überlegungen haben wir uns auf ein großes Origami Wandbild geeinigt. Wir fragten uns was unser Thema sein könnte – etwas kreatives, ähnlich wie Mademoiselle Maurice Kunstwerke oder etwas neues, das sich auf unsere Heimat bezieht. Ebenfalls fragten wir uns welches Material wir benutzen wollen. Da Origami Papier sehr teuer ist, suchten wir nach einer Alternative. -Die Lösung ist Zeitungspapier, da wir jeden Tag die ‚Husumer Nachrichten‘ erhalten. Somit einigten wir uns auch auf das Motiv für das Origami Wandbild- und zwar die Husumer Skyline! Diese Skyline harmoniert nicht nur mit der Zeitung, sondern baut auch eine Beziehung zwischen der alten Schule und der alten Zeitung auf. Ebenfalls ist der Zeitungsverbrauch eine gute Recycling Idee. Folgendes Motiv wurde im Laufe der Projektwoche an die Wand übertragen:

Bild

#5.5.2014 – Start der Projektwoche

An diesem Tag einigten wir uns zunächst auf eine Hauptfigur, die den Leitfaden im Bild darstellen soll. Wir wählten die originale Rose von MADEMOISELLE MAURICE aus:

Bild

Danach haben wir die veränderte Skyline Husums mit Hilfe eines Overheadprojektors an die Wand projiziert und an die Wand gemalt:

Bild

Bild

 

# 6.5.14 – Tag 2

Nachdem wir insgesamt 620 Origami Figuren in verschiedenen Größen gefaltet haben, sind wir damit angefangen diese an die Wand zu kleben…

Bild Bild

 

Bild(Verschiedene Größen)

Bild

 

# 7.5.14 – Tag 3

An diesem Tag ist die Anzahl der gefalteten Rosen auf 1120 angestiegen.

Bild

 

Bild

 

# 8.5.14 – Tag 4

Nachdem wir alle fleißig weiter gefaltet haben, hatten wir 1647 Rosen zum weiterverarbeiten: 

Bild

 

Nachdem wir die Skyline soweit hatten, beschäftigten wir uns mit dem Streifen, auf dem die Stadt ‚lebt‘:

Bild

 

Anfangs wollten wir den Streifen so lassen, allerdings bildet dieser einen Bruch der Skyline, somit überlegten wir uns diesen mit Origami zu bekleben und später überzusprayen. 

Bild

 

Bild

 

Eine weitere Idee von uns war, dass wir unsere Oberkörper mit verschiedenen Gesten an die danebenliegende Wand projizieren, diese dann schwarz angemalt werden. Die Skyline soll somit einen Anfang erhalten, WIR sind der Grund, weshalb es das Origami Kunstwerk gibt. WIR sind die Künstler.

# 9.5.14 – Tag 5/ Letzter Tag

Den letzten Tag der Projektwoche starteten wir mit der Fertigstellung der Skyline und mit dem Anmalen unserer Schatten.

Inzwischen haben wir 2190 Origamis gefaltet. 

Bild

 

Bild

Bild

Bild

Dies ist unser Endergebnis! Wir sind sehr zufrieden damit. Unsere Idee ist, dass wir die Vorhänge zuziehen und die Skyline mit Lichtspots betonen werden. Außerdem wollen wir eine Wirkungs- und Entdeckungslinie markieren, die die Besucher einnehmen können. 

Die Projektwoche war sehr effektiv und hat Spaß gemacht!

Advertisements

3 Gedanken zu “AIR Husum – Projektwoche 5.5.14-9.5.14 – Entwicklungsprozess

  1. Mir gefällt die Dokumentation von euren Arbeitsschritten sehr gut, und ich finde das Endergebniss super.
    Auf so eine Idee muss man erstmal kommen.
    Freu mich schon auf die Ausstellung.

  2. Pingback: KULTUR21 Festival | livelaughlove1234

  3. Pingback: Das Ende von AIR Husum | livelaughlove1234

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s